Der Umzug - die Mütze

Dolltopia Outtake

"Na, was meinst du? Steht mir die?" fragte Eternia kichernd.
Tamara sah sie abschätzend an. "Mir kommt sie etwas zu groß vor."
"Ich weiß. Sie ist für lockige Haare gedacht."
"Oder sie wurde beim Nähen immer größer. Man hört ja so einige Gerüchte über die Nähkünste der Chefin..."
"Immerhin wird sie aber immer besser." Zufrieden ließ Eternia die Mütze in die Kiste segeln. Sie war froh, daß sie noch die Zeit hatten sich ab und zu auch ein wenig Spaß zu gönnen während des Packens.

Dolltopia Outtake

"Puh, na die ist ja gar nicht mein Geschmack!" meinte Eternia kurz darauf und schüttelte sich.
"Ich glaube, die ist für einen der Isuls."
"Na, dann ist ja gut! Solange ich sie nicht tragen muß!"
"Mal abgesehen von deinen Modesorgen, wie viele Mützen und Hüte sind es denn nun?"
"Uhm...", machte die Blondine und zählte rasch die wenigen, die noch auf dem Boden lagen. "Wenn ich mich nicht verzählt habe sind es 33."
"Na, dann kann für die Hälfte von uns der nächste Winter ja schon kommen..." murmelte Tamara mit einem resignierten Kopfschütteln. "Wir haben zwar keine Jacken und kaum Socken, ganz zu schweigen von ordentlichen Outfits, aber Hauptsache unsere Köpfe bleiben warm."

Dolltopia Outtake

Tamara verstummte als sie bemerkte, wie Eternia innehielt und eine rote Weihnachtsmütze auffällig intensiv betrachtete. "Was ist?" fragte sie.
"Das ist... seine Mütze", meinte die Blondine leise.
"Wessen Mütze?" hakte Tamara nach, die allerdings genau wußte worum es ging. Sie wollte Eternias Reaktion sehen.
"Tu nicht so blöd! Sols Mütze. Er hat sie damals an Weihnachten getragen."
"Und du hast den armen Kerl völlig ignoriert."
"Hab ich ja gar nicht!" fuhr Eternia auf. "Ich hab mich gut mit ihm unterhalten! Aber was sollte ich denn machen, mit Mir auf der Party und dann war plötzlich Yuki da und alles ging irgendwie den Bach runter..."
"Trotzdem hattest du genug Zeit, um Wati und Arion anzugraben. Den armen Sol überhaupt nicht. Wie er sich jetzt fühlen muß, tsk, tsk, tsk..." Die Schwarzhaarige beobachtete ihre Freundin genau.
"Hm." Eternia schwieg eine Zeitlang. "Ja, stimmt. Ich sah so blendend aus und Wati hatte trotzdem nur Augen für Nahh-Ato!"
"Ich dachte, wir sprechen gerade über Sol?" hakte Tamara unbarmherzig nach.
Eternia schwieg wieder. Dann warf sie die Mütze in die Kiste und meinte schmollend: "Was soll's! Er hatte es ja nicht mal nötig mich in der ganzen Zeit mal anzurufen!"
"Wir haben doch gar kein Telefon..." seufzte Tamara und gab es auf.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Kommentare   

 
0 #1 mjkj 2015-03-20 12:00
Ja, Eternia hat es nicht leicht...
Zitieren