News

12. Februar 2018

Leider ist die Website gerade technisch auf Eis gelegt, obwohl ich momentan super viele Dinge zu teilen hätte.

Hintergrund: Kürzlich haben russische Spammer eine Lücke in unserem uralten Joomla gefunden, mit der sie über meinen Server Spammails an andere Russen unter meinem Namen verschickt haben. Somit blieb uns nichts anderes übrig als endlich mal die Software zu updaten. Eine Migration auf das neuste Joomla ging jedoch mehrfach schief, obwohl wir akribisch die Anleitung befolgt haben. Daher entschieden wir uns für einen Zwischenschritt und stiegen erstmal auf die endgültige Version von Joomla 2.5 um (dessen Support ebenfalls Ende 2014 schon endete - durch die Krankheiten, Jobwechsel und Umzüge ist bei uns echt viel liegen geblieben!).

Das beendete zwar die Sicherheitslücke, brachte aber neue Probleme. Die Optik der Website war kaputt und ist auch jetzt noch nicht ganz rund. Die Übersetzungen ins Englische sind verdammt viel umständlicher geworden, weil das Modul nicht richtig funktioniert mit dieser Version. Und - wie ich vorgestern feststellen durfte - sämtliche Galerien sind für englische Besucher unbenutzbar. Seit einem Tag suchen wir nach Lösungen, aber obwohl wir nun den Ursprung des Problems kennen läßt er sich nicht beheben, denn wir wissen nicht wieso es passiert. Zu 99% stammt aber auch dieses Problem vom Übersetzungsmodul.

Leider ist dieser Monat bei meinem Mann pickepackevoll mit Terminen, aber wir werden versuchen am 18.02. die Website erneut auf Joomla 3 umzustellen. Es ist gut möglich, daß an dem Tag nix tut und eventuell in den folgenden Tagen auch nicht alles. Wenn die Migration diesmal klappt ist erstmal wieder ein paar Jahre Ruhe mit dem Mist - ein Joomla 4 ist ja erstmal nicht zu erwarten und es wird hoffentlich nicht jedes kleine Update Ärger machen.
Danach kann ich mich endlich daran machen die Seite wieder zu pflegen.
Ich mag jedoch gar nicht daran denken was passiert wenn wir es nicht schaffen, die Seite umzustellen... ugh.

 

Da wir auch noch kein Haus gefunden haben geht das Jahr allerdings gleich stressig weiter und es bleibt mir weiterhin nicht allzu viel Zeit hierfür. Ich tue mein bestes.

 

28. Dezember 2017

Ich hoffe ihr hattet alle ein schönes Weihnachtsfest und wünsche euch erstmal einen guten Rutsch ins nächste Jahr!

Hier geht es mal wieder drunter und drüber. Vielleicht habt ihr vor kurzem miterlebt, wie meine Seite einen Tag lang völlig verrückt spielte - das war unser Versuch Joomla auf die neuste Version zu bringen. Danach tat GAR NICHTS mehr, trotz aller Versuche, so daß wir immer wieder das Backup einspielten und es erneut versuchten. Aber es half nichts. Nach dem Update waren sämtliche Übersetzungen im Eimer, und je nach Browser war entweder alles nur noch auf deutsch oder nur noch auf englisch zu sehen und die Galerie war ganz weg.

Inzwischen sind wir auf einer Zwischenversion, die uns scheinbar nur die Optik um die Ohren fliegen ließ, was mein Mann schnell beheben konnte. Als ich jetzt gerade jedoch an der Galerie arbeiten und endlich einen Schwung Fotos hochladen wollte, mußte ich feststellen, daß die Übersetzungsknöpfe fehlen. Wie ich soeben sehe ist das auch bei Artikeln der Fall. Oh Freude. Da ich momentan nur durch umständliches Tricksen englischen Text einfügen kann muß ich die geplanten Updates wohl doch verschieben. :( Glücklicherweise hat mein Mann gerade Urlaub, so daß er sich das hoffentlich bald ansehen kann.
Wir werden auf jeden Fall erneut versuchen auf das neuste Joomla umzusteigen, also wundert euch nicht wenn die Website demnächst mal wieder spinnt! Auf dem technischen Stand von 2014 kann sie nicht ewig bleiben.
Im schlimmsten Fall muß ich herausfinden, auf welche Weise das neue Joomla mehrsprachig sein soll (deren Anleitungen sind ja mal übelst mies, wenn überhaupt vorhanden!) und alle englischen Texte neu einpflegen.

Ansonsten ist die Jahresbilanz ja mal erschreckend schlecht. So wenig Updates hier! Bin voll unzufrieden, zumal wir trotzdem kein Haus gefunden haben bislang! Im nächsten Jahr geht es also direkt weiter mit der Häusersuche, und dank dem Übersetzungsproblem wird es auch nichts damit die Bilanz noch schnell vor Jahresende ein wenig aufzubessern.

Es gibt aber auch gutes zu berichten! Wir haben einen 3D-Drucker gekauft, der mir bereits jetzt dabei hilft die künftigen Spielberichte von Brettspielen zu verschönern. Aber nicht nur das - er hilft mir auch extrem beim Puppenhaus und wird daher Dolltopia sehr voran bringen! Endlich bin ich nicht mehr auf mein extrem zweifelhaftes Talent mit einer Laubsäge angewiesen, hussah! Auch in anderen Bereichen habe ich einige Pläne, über die ich aber noch nicht reden möchte. Allerdings muß ich noch sehr viel üben mit den diversen 3D Programmen, um auch selbst Sachen erstellen zu können anstatt sie nur herunterzuladen.

Im Bereich Brettspiele wird sich noch so einiges tun, denn wir haben dermaßen viele neue Spiele, daß wir mit dem Spielen gar nicht hinterher kommen!
Allgemein hab ich in letzter Zeit aber nur im Hintergrund Sachen vorbereitet. Eine neue selbstgestaltete Puppe für Dolltopia ist in Arbeit (ich mache zum ersten Mal Schuhe selbst, oh Schreck!), mehrere Dutzend Puppen-Kleidungsstücke wurden genäht oder passend gemacht von anderen Puppenarten, ich sichte und restauriere altes Gelände aus unseren Tabletoptagen für künftige Spiele und als Hintergrund in den Galerien. Ab und an hab ich sogar das Graphiktablett angeschlossen und etwas gemalt, aber hauptsächlich pinsele ich doch Miniaturen und Geländestücke an. Ich hab auch noch etwa 10 unveröffentlichte Artikel zu diversen Themen, bei denen allesamt noch die Fotos fehlen. Naja, im nächsten Jahr werden sie fertig!

 

08. Juni 2017

Gussrahmen

Gerade wenn man denkt man sei fast fertig... :P

Ich war fast damit durch alle Figuren für unser neu erstandenes Brettspiel "Shadows of Brimstone" aus ihren Gußrahmen zu schneiden und zusammenzubauen, da haben wir noch einen Laden gefunden, der eine ganze Reihe momentan vergriffener Erweiterungen da hatte. Und schwuuuuuupps, ist schon wieder der ganze Schreibtisch voll! Ja ja, so kann's gehen!

Viel mehr hab ich eigentlich gar nicht zu erzählen heute. Wir haben erneut ein Haus angeschaut, das nichts für uns war, hatten erneut ein langes Wochenende mit Feiertagen, während denen wir von unablässig von einem Fest zugeschallt wurden, aber wer will das hören?

Der neue Server läuft wie eine 1, der alte wird bald abgeschaltet und wir sind aber noch NICHT dazu gekommen diese Website hier auf die neuste Version zu bringen. Da wird auf jeden Fall noch so mancher Aussetzer kommen, wenn wir Dinge ausprobieren müssen. Es gibt also noch keine Entwarnung!

Trotzdem bastle ich hier und da ein wenig herum, auch um weitere potentielle Probleme zu finden. (Z.B. hatte ich zunächst keine Rechte Fotos ins System hochzuladen, he he.) Aber was richtig dolles gibt es nicht zu berichten - das gesamte Leben dreht sich halt echt nur noch um Haussuche und Umzugsvorbereitung.
Daß ich Figuren bemale ist ja auch nur ein Versuch noch alte Farbtöpfe zu leeren und etwas mehr Ordnung in die Sammlung zu bekommen. Ich häkle auch ein wenig, um Wolle aufzubrauchen. Oder nähe, um Stoff... ihr wißt schon. Man macht irgendwo, was einem gerade vor die Füße fällt, und hat keine Unze freie Hirnkapazität übrig, um wirklich was zu planen. Ich glaube wenn wir wirklich ein Haus finden, das uns gefällt und bezahlbar ist, trifft mich erstmal der Schlag. Wenn ich das überlebe und wir umgezogen sind, renoviert und uns eingelebt haben werde ich euch vermutlich tierisch auf den Keks gehen mit einem Update nach dem anderen. :P

 

25. Mai 2017

Gleich mal dick als erstes:

Serverumzug steht kurz bevor!


Norplex haben uns ein super Angebot gemacht und mein Mann ist mit der Einrichtung des neuen Servers beschäftigt. Da es sehr viel zu tun gibt läßt sich noch nicht genau sagen, ob der Datenumzug am kommenden Wochenende oder doch erst irgendwann im Juni über die Bühne geht. Drei Dinge sind jedoch sicher:

- Eph's Den of Many Things und ALLE anderen Websites auf meinem Server (also das KiSS Cafe und die diversen Sims-Websites) werden für einige Stunden, maximal einige Tage nicht erreichbar sein, bis sich alle Nameserver an die neue IP gewöhnt haben. Wenn also irgendwas nicht erreichbar ist guckt etwas später noch mal rein - ich mache nicht zu und alles kommt wieder!

- Es ist möglich, daß während der Umstellung Emails ins Nirvana wandern. Wenn ihr mir also schreibt und nicht innerhalb 2-3 Tagen eine Antwort bekommt schickt die Mail lieber noch mal. Ihr müßt mir NICHT schreiben, daß die Website nicht erreichbar ist. Das weiß ich selber und in dem Moment kommt eure Mail eh nicht bei mir an. ;)

- Eph's Den soll auf ein neueres Joomla CMS umgestellt werden. Da nicht sicher ist ob das auf einem Testsystem klappt kann es durchaus passieren, daß diese Website zwischendurch mal spinnt, kaputt ist etc, wenn wir gerade daran arbeiten oder etwas testen müssen. Das kann für einzelne Rubriken eventuell auch mehrere Tage so bleiben.
Wenn alles fertig ist gebe ich dick Entwarnung. Wenn ihr DANACH noch auf Fehler stoßt und ein Löschen eures Browsercaches nicht hilft laßt es uns bitte wissen.
Dies betrifft NUR Eph's Den, die anderen Websites verändern sich nicht vom Code her.

Soviel dazu. Drückt die Daumen, daß alles gut klappt!

 

Ansonsten gibt es nicht sehr viel zu berichten. In letzter Zeit kam sehr viel zusätzlich zum Streß der Haussuche zusammen, so daß ich leider doch noch weniger Zeit für die Website hatte als erhofft. Notfallfahrpläne der Bahn haben unseren Alltag und Schlafrhythmus gleichermaßen durcheinandergewürfelt, in Bad Hönningen stiegen bereits die ersten lautstarken Partyveranstaltungen und haben uns mehrere Feiertage komplett zerschossen und auch nachts bereits gewütet, und diverse Hardwareprobleme haben den Rechner mehrmals hintereinander tagelang blockiert. Erst ist der Scanner verreckt, der neue brauchte ein Systemupgrade aufs neuste Xubuntu für den Treiber und dann hat sich eine der Festplatten zerlegt. Glücklicherweise passiert sowas ja nur alle paar Jahre mal und jetzt dürfte erstmal wieder Ruhe in dem Bereich herrschen, es sei denn als nächstes macht sich mein Monitor endgültig vom Acker. ^^
Ich habe sogar eine ganze Menge Dinge HALB fertig, finde aber nicht die Muße für die fehlende andere Hälfte, wie z.B. die Fotos dazu zu machen. Aber ich versuche dennoch immer mal etwas fertigzustellen. Momentan dreht sich die meiste Anstrengung allerdings um die Brettspielrubrik, damit dort etwas Material zusammenkommt. Mal gucken wie es so weitergeht hier. Habt bitte auch weiterhin Geduld mit mir. Ich selbst kann es kaum erwarten, daß wir endlich eine Haus oder eine Wohnung finden, uns niederlassen und ich nicht mehr 2/3 vom Tag mit Ausmisten und Immobilien anschauen verbringen muß sondern was kreatives tun kann! Im Moment... packe ich schon wieder um vorbereitet zu sein, wenn wir etwas finden.

 

 

21. April 2017

"WTF war das denn?!"

Ja, das fragten wir uns auch, als wir uns vor einigen Wochen plötzlich von Google mit einer Warnung geächtet vorfanden, meine Website würde spoofen, angreifen und sonstwelche verrückten Dinge tun. Mehrere Tage lang waren Links zu meinem Server gesperrt, die Website ließ Alarmglocken in Virenscannern schrillen und mehrere Leute arbeiteten hier wie verrückt daran das Problem zu finden, vor allem mein armer Mann.
Auch wenn das ganze sehr unspektakulär endete möchte ich euch die Infos nicht vorenthalten, um euch zu beruhigen.

Also, was war? Gar nix. Wirklich. Gar nix.
Wir fragten über die Google Konsole an was denn das Problem sei - denn es war definitiv niemand in unseren Server eingebrochen.
Zunächst hieß es wir würden eine böse, böööööse Hackerwebsite linken. Besagter Link sagte mir nichts. Ich prüfe Einträge von Gästen sehr genau und erlaube da keine Links, der Link war selbst per Googlesuche nirgendwo auf meinen diversen Seiten zu finden, natürlich auch nicht in unserer Datenbank, und ich sah sogar noch stundenlang meine externen Links, z.B. auf Sims- und Künstlerseiten, durch, ob einer von denen nun auf diese Seite umleitete.
Nix zu finden.
Dann war die Warnung weg und es hieß stattdessen wir hätten üblen Code auf der Seite. Das Feld, in dem sie Beispiele anführen, war leer. Sehr hilfreich! Wir fragten erneut nach was los ist und die Warnung verschwand einfach.
Statt dessen hieß es es gäbe keinen üblen Code bei uns, aber ich hätte 1.519 Links auf böse Websites (I kid you not!). Auf welche? Mich selber. Jeder Menüpunkt, jeder Artikel, jeder "zurück" Knopf etc.. Websites bestehen nur aus Links! Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. "Du bist böse, weil du auf was böses linkst, und zwar auf dich selber, und wieso du böse bist haben wir ja schon geklärt." Ein Paradoxon, an dem selbst Doctor Who seine schiere Freude hätte!
Da diese Meldung dann auch prompt ALL meine Websites beinhaltete, da alle mit ephralon.de anfangen, war auch nicht herauszufinden über was für einen Codeschnipsel Google da gestolpert war.
Einige Tage später war der ganze Spuk vorbei. Google schrieb uns lapidar sie hätten "keinen schädlichen Code mehr" gefunden bei uns und mich daher entsperrt. Wir haben nichts geändert, ich hab lediglich einige inzwischen ins Leere führende externe Links gelöscht und einen, der zu einer Weiterleitung führte, geändert.

Das hat mich echt ziemlich aufgeregt, denn erstens gab es keinen Grund dafür und kann daher jederzeit wieder passieren, zweitens hat es meinen Mann sehr viel Zeit und mich viel Nerven gekostet und drittens ist mein Ruf ruiniert wegen nix. Besten Dank auch! Schön, daß Google sich inzwischen selbst als unsafe klassifiziert, weil sie selber kein https benutzen. *grummel*
Danke an McAfee, der fast als einziger Virenscanner entspannt blieb und mir versicherte hier sei alles klar. *kopfschüttel*
Also, noch mal ganz deutlich: Sämtliche Warnungen waren Fehlalarme. Es gibt hier keine Viren, Malware oder Spionageaktionen.

Der wahrscheinlichste Grund für das ganze Tamtam liegt in modernen Virenscannern begründet. Sie versuchen "klug" zu sein und neue Viren zu erkennen, noch ehe sie entdeckt und ihrer Datenbank hinzugefügt werden. Manchmal geht das einfach schrecklich schief. Wenn ein solcher Scanner über ein Stück Code stolpert, das einem bekannten Virus ähnlich sieht, schlägt er vorsichtshalber erstmal Alarm, auch wenn es sich eventuell nur um ein Javascript handelt, das ein Datum einblendet oder etwas ähnlich unwichtiges tut. Sobald dieser Alarm Google erreicht geben die eine Warnung für die betreffende Website heraus, bis sie sich das ganze selbst angeschaut haben, und damit bekommen auch alle anderen Virenscanner die Meldung, daß es da etwas ganz schlimmes gibt.

Leider wurde unsere Bestellung eines neuen Servers damals ignoriert, so daß wir noch auf der alten Maschine sitzen. Wir versuchen gerade das aktuelle neue Serverangebot zu bekommen (doppelt so viel Leistung für weniger Geld? Hell, yeah!), und wenn das klappt und alles erledigt ist werden wir mal versuchen diese Website auf das neuste Joomla umzustellen. Vielleicht verringert das die Wahrscheinlichkeit, daß wieder irgendein Virenscanner irgendein veraltetes Datums-Javascript für einen Virus hält und mich schon wieder meldet. Da wir aber bislang erneut keine Rückmeldung vom Betreiber bekommen dauert das alles noch.


Wir suchen weiterhin nach Eigentum und wie erwartet bin ich ziemlich eingespannt. Bislang war kaum etwas zu finden, was das Anschauen für uns gelohnt hätte, und die wenigen interessanten Häuser waren schon weg, ehe man auch nur das Expose anfordern konnte. Wird wohl noch eine Weile so weitergehen mit Suchen und Ausmisten, bei der mageren Ausbeute. Dazu läuft im Hintergrund der Countdown für die Partysaison in Bad Hönningen. Ich bekomme jetzt schon des öfteren Panikattacken oder Weinkrämpfe, wenn ich an die Kirmes Ende Juni denke. Wieder fünf Tage nicht schlafen, nicht entspannen, nicht miteinander sprechen können. Kein gutes Zeichen, daß ich jetzt schon so heftig auf den bloßen Gedanken reagiere, aber mein Streßpegel steht seit zwei Jahren nur noch auf Maximum. Die heißersehnten Noise Cancelling Kopfhörer verspäten sich um Monate, so daß wir die ganze Saison wohl wieder ungebremst miterleben "dürfen", und in Urlaub fahren nur um wegzukommen ist nicht drin.

Es hat mich aber schon geschockt, wie lange Dolltopia schon "mal kurz" im Wartemodus ist, und es ärgert mich, wie wenig ich in diesem Jahr bislang hier habe machen können. Ich möchte versuchen da ein bißchen was dazwischenzukriegen, mal schauen ob das gut geht. Ein bißchen hab ich bereits in der Brettspiel-Rubrik herumgewerkelt, und ich hab noch einen Schwung Fotos auf dem Rechner für diverse Galerien und Berichte.